Posted on by

Herren II: Verlustpunktfrei und Spaß dabei

HSG Erlangen/Niederlindach II – SG DJK Erlangen/Baiersdorf II – 35:19 (20:9)

Herren II gewinnen auch das abschließende Saisonspiel

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr war das klar formulierte Ziel vor Saisonbeginn der Aufstieg. Dieses Ziel wurde erfolgreich erfüllt. Und nicht nur das, sondern jedes Saisonspiel wurde gewonnen! Um sich nicht von euphorischer Stimmung blenden zu lassen lohnt ein kurzer, nüchterner Blick auf die Statistik. Getreu dem Motto: „Trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!“

Betrachtet man die Saison als ein Experiment mit n = 14 und einer 1:1 Randomisierung in Heim- und Auswärtsspiele so ergeben sich folgende Werte (Ergebnisse sind als Mittelwerte ± Standardfehler des Mittelwerts angegeben; ein p Wert von < 0,05 wurde als signifikant angesehen). Für die Gesamtzahl der Spiele waren die Ergebnisse 28,4 ± 0,9 : 19,4 ± 1,1 mit einer sehr hohen Signifikanz von p < 0,0001. Die Heimspiele wurden mit 29,7 ± 1,6 : 19,3 ± 1,1 Toren gewonnen (p < 0,001). In Auswärtsspielen ergab sich ein durchschnittliches Ergebnis von 27,1 ± 0,7 : 19,4 ± 1,9 Toren (p < 0.01). Die Tordifferenz über alle Spiele gerechnet betrug 9,1 ± 5,2. Zwischen Heim- und Auswärtsspielen bestand kein signifikanter Unterschied in der Tordifferenz (p = 0,346). Multivariate Regressionsanalysen konnten keine Zusammenhänge zwischen Trainingsbeteiligung und Leistung der Spieler feststellen. Die Trikotfarbe als beeinflussender Faktor ist auszuschließen, da sie in jedem Spiel blau war. Eine statistische Auswertung der Wurfquoten über die Saison wurde nicht durchgeführt, da der Autor zu dieser Thematik von seinem Schweigerecht Gebrauch machen will um sich nicht selbst zu belasten.

Großer Jubel bei allen Spielern, die am Aufstieg 2019 beteiligt waren.

Für die kommende Spielzeit ist eine Ausweitung der Untersuchungsreihe auf n = 18 geplant. Genauere Daten zu Traningsbeteiligung, Anteile an Spielzeiten und Leistung einzelner Spieler sind fest eingeplant. Die Saisonziele werden zeitnah vor Beginn der Vorbereitung formuliert und sind abhängig von unvermeidbaren Fluktuationen im Spielerkader.

Insgesamt ist die vergangene Saison als Erfolg zu werten. Ein Verlauf ohne eine einzige Niederlage ist nicht selbstverständlich. Nichtsdestoweniger ist eine deutliche Leistungssteigerung von allen Beteiligten, vom einzelnen Spieler, über den Bierwart bis hin zum Trainerstab, in der höheren Spielklasse nötig um durch einen Abstieg nicht wieder im Tal der Tränen zu versinken.

Gerschütz, Müller; Ardiles (1), Burkard (2), Fath (1), Gessner (3), Hesse (8), C. Rowold (2), R. Rowold (5/2), Rühl (2), Siegl (3), Wegmann (4), Wilferth (4)

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP2FB Auto Publish Powered By : XYZScripts.com