Posted on by

Herren II: Kurz und knapp

HSG Erlangen/Niederlindach II – SC Uttenreuth – 27:19 (11:8)

Herren II gewinnen auch das vorletzte Saisonspiel

Über die Geschehnisse am Dienstagabend in der Siemenshalle möchte der Autor den Mantel des Schweigens hüllen. Hauptsache gewonnen. Punkt.

Das Spiel wurde soundso von einem Mann und einer beeindruckenden Zahl überstrahlt: Gregg und sein Handballspiel Nummer 1600, in Worten: 

EINTAUSENDSECHSHUNDERT! Als er im Jahre 1957 das erste Mal zum Handball griff, waren selbst die Väter vieler seiner aktuellen Mitspieler noch nicht geboren. Und auch Coach Manni der Weise, dessen Wege unergründlich sind, war gerade den Windeln entwachsen gewesen. Wir verneigen uns in Ehrfurcht!!!

Gerschütz, Müller; Ardiles, Bader, Bornaz (2), Fath (2), Gessner, Hesse (6), Mehl (5), C. Rowold (7/3), R. Rowold (5/1), Siegl, Tully, Wegmann

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com