Damen II: Sieg gegen Rohr/Pavelsbach III

HSG Erlangen/Niederlindach II – SG Rohr/Pavelsbach III – 20:12 (15:6)

Sporthalle am Europakanal, Erlangen: Damen auch in der Staffel Mitte weiterhin in Lauerstellung auf die Tabellenspitze.

Am vergangenen Sonntag ging es für die HSG-Damen im ersten Spiel des Tages gegen den Tabellensiebten aus Rohr/Pavelsbach. Zwar war die HSG, die derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert, von vornherein in der Favoritenrolle, dennoch wollte und sollte man den Gegner nicht unterschätzen.

Die Gäste konnten zu Beginn der Partie gut mithalten, sodass es nach 6 Minuten 3:3 stand, bis Jana Fretschner einen 4:0-Solo-Lauf hinlegte, woraufhin die Gäste eine Auszeit nahmen. Der Vorsprung der HSG geriet dennoch nicht mehr in Gefahr und so verabschiedete man sich mit einem Spielstand von 15:6 in die Halbzeitpause.

Danach hatte die HSG allerdings Probleme, wieder ins Spiel zu finden: Im Angriff und im Abschluss fehlte die Konzentration und technische Fehler wie Fehlpässe häuften sich. Einzig die Abwehr agierte weiterhin gut und ließ so im gesamten Spiel lediglich 12 Gegentreffer zu. Dass aber aufseiten der HSG in der zweiten Halbzeit nur 5 eigene Treffer erzielt wurden, spricht für sich.

Dennoch konnten die HSG-Mädels das Spiel ungefährdet für sich entscheiden und haben nun im Training die Chance, an ihrer mangelhaften Chancenverwertung zu arbeiten, bis es am kommenden Samstag gegen den Tabellenführer aus Baiersdorf geht.

Hier hoffen die Damen auf reichlich Unterstützung der besten Fans der Welt, um endlich die Tabellenspitze zu erreichen. Anpfiff ist um 13 Uhr in der Hauptschulhalle in Baiersdorf.


März, Röckelein; Büttner (3), Essl (4/1), T. Fischer, Fretschner (6), Fritsche (1), Gimberlein, Götz (1/1), Hartung (2), Reichel (1), Rothe (1), Steinko (1), Stimpfle

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com