Posted on by

Männliche C1: Vom Underdog zum Favoritenschreck

Unglücklich – weil zu Saisonbeginn schlechte Trainingsbeteiligung, zudem einige Ausfälle, Verletze, und auch andere unglückliche Umstände – startete die männliche C1 in die Saison und musste zum Auftakt vier Niederlagen in Folge hinnehmen: gegen Stadeln, Flügelrad, Fürther Land und Gunzenhausen musste das junge Team die Punkte den Gegnern überlassen.

Die Heim-Niederlagen gegen Fürther Land und Gunzenhausen taten besonders weh, denn beide waren absolut unverdient, doch das Schicksal wollte es halt so.

Nur mangelndes Glück und fehlende Cleverness in den Schlussminuten waren definitiv nicht die alleinigen Ursachen für diese beiden Niederlagen, manche Jungs knabbern heute noch daran.

Und ein Unglück kommt bekanntlich ja selten allein: jetzt verletzte sich auch noch unser TW Juan und war 3 Wochen außer Gefecht. Doch das schien die Jungs noch mehr zu motivieren und sie starteten nun eine tolle Serie, wobei einige Feldspieler als Aushilfs-Torwart tolle Leistungen zeigten.

Nach den Herbstferien war das Bild dann ein völlig anderes. Stark verbessert und hochmotiviert konnten die HSG‘ler sieben Siege in Folge (!) einfahren, auch gegen die ständigen wechselnden Tabellenführer aus Schweinfurt, Ansbach und Fürther Land gelangen schöne Erfolge, wobei beim knappen 26:25 Heimsieg gegen Ansbach – nun wieder mit dem toll parierenden Juan im Tor – wohl das spannendste und auch beste Spiel der bisherigen Saison gezeigt wurde.

Mit dieser tollen Serie hat sich die Mannschaft vom Tabellenende stark nach vorne gearbeitet und steht aktuell mit 14:8 Punkten auf dem  4.Tabellenlatz mit guten Perspektiven nach oben. Ein Blick auf die Tabelle zeigt leider die unerfreulichen Auswirkungen der fragwürdig zu Stande gekommenen Niederlagen gegen Fürther Land und Gunzenhausen zu Saisonbeginn ….und wo man heute stehen könnte.

Auch in der Rückrunde will die Mannschaft wieder angreifen und dabei einen besseren Start als in der Hinrunde abliefern und somit vielleicht noch ein wenig in der Tabelle nach oben klettern. Mit den beiden ersten Siegen, erneut gegen Schweinfurt und verdientermaßen nun auch im Rückspiel bei Fürther Land, haben die Jungs eine gute Grundlage für die restliche Saison gelegt.                 <Herbert Hartung>

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com