Posted on by

Herren II: Unentschieden in Forchheim

HC Forchheim II vs. HSG Erlangen/Niederlindach II  27:27 (12:14)

Unsere II. Mannschaft fuhr am letzten Samstag mit gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel nach Forchheim. Hier ging es gegen den potenziellen Mitabsteiger um ein 4-Punkte-Spiel. Einerseits ging es darum wichtige Punkte im Abstiegskampf einzufahren, andererseits fehlten aber einige Stammspieler. So musste man mit einer nicht eigespielten Truppe auflaufen, was aber in dieser Saison bereits ein gewohntes Bild zu sein scheint. Es entwickelte sich ein bis zum Schluss spannendes Spiel gegen die HC Forchheim II und endete in einem gerechten 27:27.

Man spürte die Wichtigkeit des Spiels und so  fingen beide Mannschaften konzentriert an. Gefühlt waren in der Anfangsphase die Forchheimer die bessere Mannschaft, aber Torben zeigte hier seine große Klasse und hielt die HSG im Spiel. Mit zunehmender Spieldauer fanden auch die HSGler ins Spiel und konnten sich so bis zur Halbzeitpause mit 2 Tore absetzen (12:14).  Bereits Mitte der 1. Halbzeit griff der gegnerische Trainer zu einem taktischen Mittel und stellte den Marco unter Manndeckung! Er konnte bis dahin einige schöne Tore erzielen. Auch unser Neuling Jens hat ein gutes Spiel abgeliefert. 6 Treffer von 6 Versuchen sind hervorragend.

In der 2. Halbzeit hatte die HSG den besseren Start und konnte so den Abstand sogar auf 3 Tore erhöhen (13:16). In dieser Phase des Spiels verlor man nun etwas den Faden und läutete die stärkste Phase des Gegners ein. Diesem gelang es nun seinerseits einen 3 Tore Abstand herzustellen. Vor allen Dingen wurden jetzt reihenweise (7-8) 100% Torchancen vergeben. Man hätte hier das Spiel locker entscheiden können, ja müssen. So blieb bis 4 Minuten vor Schluss der 3 Tore Abstand. Wer aber geglaubt hat, das Spiel ist gelaufen, hat sich getäuscht. Mit einer Willensleistung konnten die HSG in letzter Sekunde den Ausgleich herstellen. Den letzten Angriff der Forchheimer entschärfte der an diesem Tag auch gut aufgelegte Lukas im Tor. Insgesamt ist die II. auf einem guten Weg sich einzuspielen und alle Neuen zu integrieren.

Einzige Wehrmutstropfen dieser Partie, war eine unglückliche Abwehraktion bei der sich ein Forchheimer Spieler schwer verletzte. Wir wünschen dem „Maggi“ eine gute Besserung und, dass er schnell wieder Handball spielen kann.               

(Bericht- M.Rühl)

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com