Posted on by

Silberne Verbandsehrenzeichen für Dieter Wiessinger

Dieter Verbandsehrenzeichen in Silber mit Kranz und Jahreszahl 40  für Dieter WiessingerDieter Wiessinger von der HSG Siemens Erlangen / 1.FC Niederlindach ist seit nun fast einem halben Jahrhundert dem Handball und seinem Verein, der SGS Erlangen, treu geblieben. Mit 74 Jahren nimmt er immer noch am aktiven Spielbetrieb der Herren in der Bezirksklasse Ostbayern teil. Dabei spielt er nicht regelmäßig, hilft aber immer aus, wenn ’Not am Mann‘, was auch in dieser Saison häufiger der Fall war.

Beim Punktspiel in Forchheim wurde Dieter Wiessinger für diesen langjährigen Einsatz mit dem Verbandsehrenzeichen in Silber mit Kranz und Jahreszahl 40 ausgezeichnet.

Sein erster Kontakt mit dem Handball hatte Dieter bei der Bundeswehr im Frühjahr 1962, bei der Feldjäger-/Sportschule in Sonthofen/Allgäu, denn Fußball war bei der Bundeswehr zu dieser Zeit verboten. Nach der Bundeswehr zog es ihn zu Siemens nach Regensburg; dort wohnte er ganz zufällig in einem Zimmer bei den Eltern des Handballtorwarts von Jahn Regensburg, womit seine Handallerkarriere begann. Seit April 1962 ist der Handball seine Leidenschaft, erst ausschließlich noch auf dem Feld, dann bald auch in der Halle.

Im Februar 1969 zog es ihn berufsbedingt weiter nach Erlangen und damit zur Sportgemeinschaft Siemens. Ab der Saison 69/70 spielt Dieter, nur unterbrochen von einem fast einjährigen Aufenthalt bei London im Jahr 1971, aktiv Handball für die SGS und seit der Bildung der Spielgemeinschaft im Jahr 2000 für die HSG.

Seinen letzten großen Erfolg durfte er 2006 feiern, als die Ü30 Mannschaft der SGS bei der Bayrischen Großfeldmeisterschaft den 3. Platz belegte.

Dieter Pass

Comments are closed.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com